Skip to main content

Einzahlen beim Online Casino per Lastschrift

Ob Strom, Telefon oder die Miete, die Lastschrift gehört in Deutschland zu den beliebtesten Zahlungsmethoden zum einfachen Abbuchen von regelmäßigen Zahlungen. Eine Lastschrift ist nicht nur sehr bequem, sie bietet auch ein hohes Maß an Sicherheit. Mit dem elektronischen Lastschriftverfahren, welches kurz ELV genannt wird, werden täglich Millionensummen transferiert. Auch im Internet kann mit dem elektronischen Lastschriftverfahren bezahlt werden. Viele Casino Fans wünschen sich, dass sie auch in ihren Lieblings-Online Casinos mit dem ELV bezahlen können. Doch nicht viele Online Casinos haben diese Zahlungsmethode im Angebot. Was genau ist das elektronischen Lastschriftverfahren überhaupt? Wie funktioniert es? Was sind Vor- und Nachteile? Wie steht es um die Sicherheit beim ELV? Wie sehen die Online Casinos das elektronische Lastschriftverfahren? Was gibt es für Alternativen?

Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV)

Das Bezahlen mit einer ec-Karte wird als „ec- Lastschriftverfahren“ oder auch „elektronisches Lastschriftverfahren“ (ELV) bezeichnet. Während diese Zahlungsmöglichkeit im Alltag weit verbreitet ist, bieten nur wenige Online Casinos das Lastschriftverfahren für Einzahlungen an.

Die Vorteile der Lastschrift im Überblick

Bequeme und sichere Einzahlungen, da kein zusätzlicher Account gebraucht wird bei einem Payment Provider!
Verbraucherschutz durch Rückzahlungen, was nicht bei allen Methoden wirklich vorhanden ist!
Auszahlungen sind auch über ELV möglich, schließlich kommt das Geld aus das gleiche Konto zurück!

Lottoland Casino mit Lastschriftverfahren – einzige Option im deutschem Markt

Richtig gelesen, Lottoland ist tatsächlich die einzige Möglichkeit mit ELV einzuzahlen. Ursprünglich hatte man es vor allem eingeführt um die Lottoscheine zu bezahlen, doch viele übersehen, dass Lottoland inzwischen auch alle Casinospiele von NetEnt im Angebot hat. Damit haben wir hier tatsächlich den einzigen Anbieter mit 100% ELV Möglichkeit. Allerdings sollte man keine extremen Summen erwarten, da hier alle vorsichtig sind.

Lottoland Besuchen

Drei Top Alternativen zum Lastschriftverfahren (PayPal oder GiroPay)

Lastschrift beim Mr Green Casino

Testsieger MrGreen Erfahrungen und Test

350,00 €

Nur für Neukunden 350€ Bonus + 100 Freispiele
ErfahrungenZum Casino

Mr Green bietet seinen Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Ein Lastschriftverfahren gibt es aber nicht. Als ähnliche Zahlungsoption gibt es im Mr Green Casino nur den „Direkter Banktransfer“ (Giropay). Es können damit entweder 30, 50, 80, 100, 200 oder 300 Euro einbezahlt werden. Das gleiche gilt für die Sofortüberweisung. Mr Green unterstützt fast alle Banken der ganzen Welt. Mit Mr Greens Partner „Trustly“ werden Überweisungen in der Regel in weniger als 24 Stunden weitergeleitet.

Bezüglich des Anti-Geldwäsche-Gesetzes ist Mr Green verpflichtet, Auszahlungen über dieselbe Zahlungsmethode zu tätigen, über die auch eingezahlt wurde und aus der die Gewinne entstanden sind. Hier empfiehlt das Casino Auszahlung auf das Bankkonto. Mit Mr Greens Partner “Envoy” können über fast alle Banken Auszahlungen vorgenommen werden. Alle Auszahlungen werden mit der Internationalen Bank Account Number (IBAN) getätigt. Die Auszahlung auf ein Bankkonto dauert 2-3 Werktage. Hierbei handelt es sich um die Bearbeitungszeit der jeweiligen Bank und auf diese hat Mr Green keinen Einfluss. Es können folgende Beträge per Banküberweisung ausgezahlt werden: 30, 90, 150, 240, 300 und 450 Euro.

Bevor eine Auszahlung erfolgen kann muss das Konto verifiziert werden. Diese Bestätigung der Identität ist notwendig, um ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten zu können und das Risiko von Identitätsbetrug zu verringern. Die Prüfung der Identität und des Kontos dauert nur wenige Minuten. Der Kunde erhält per E-Mail einen Link von Mr Greens Kundenservice und muss dann Dokumente zur Identifikation hochladen. Der Kunde kann die Dokumente entweder scannen oder Fotos der angeforderten Dokumente über Mr Greens Seite hochladen.

Mr Green ermöglicht jedem Spieler eine gebührenfreie Auszahlung pro Woche bzw. alle sieben Tage. Jede weitere Auszahlung, welche innerhalb dieser sieben Tage erfolgt, unterliegt Gebühren. Die Gebühr für eine Auszahlung bis zu 100 Euro liegt bei 1 Euro.

Lastschrift beim Leo Vegas Casino

300 Freispiele LeoVegas Erfahrungen und Test

3.000,00 €

nur für neue Kunden 100 Freispiele
ErfahrungenZum Casino

Im Leo Vegas Casino gibt es zwei Einzahlungsmöglichkeiten die einer Lastschrift ähnlich sind. Ein Lastschriftverfahren an sich gibt es aber nicht. Die Online-Überweisung per Banktransfer (Giropay) erfolgt über den Partner „Trustly“. Hier fallen keine Gebühren an. Das Geld ist in Abhängigkeit von der Empfängerbank innerhalb von 1 bis 5 Tagen verfügbar. Der Mindesteinzahlbetrag liegt bei 10 Euro. Auch Sofortüberweisung ist möglich. Auch hier fallen keine Gebühren an. Das Geld ist sofort verfügbar. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 10 Euro, der maximale Einzahlungsbetrag bei 1.000 Euro.

Auszahlungen erfolgen auch über den Lastschrift-Partner „Trustly“. Der Betrag wird an die Bank übermittelt, sobald die Leo Vegas Buchhaltung die Zahlung freigegeben hat. Die Transaktion erfolgt in der Regel sofort, kann aber in Abhängigkeit von der Bank bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen. Der Mindestbetrag liegt bei 20 Euro, der Höchstbetrag bei 10.000 Euro. Auf Einzahlungen werden keine Gebühren erhoben und Kunden können eine gebührenfreie Auszahlung pro Monat tätigen. Auf weitere Auszahlungen im selben Monat werden Gebühren gemäß den Nutzungsbedingungen erhoben.

LizenzMalta

LeoVegas wird von der Malta Gaming Authority (MGA) zertifiziert und reguliert, was bedeutet, dass das Casino die höchsten Sicherheitsstandards einhalten müssen, um finanziellen und persönlichen Informationen zu schützen. Aus diesem Grund muss jeder Kunde seine Identität bestätigen, nicht unbedingt bei dem ersten Kontakt oder der ersten Auszahlung bei LeoVegas, aber es ist auf jeden Fall irgendwann nötig. LeoVegas führt diese Prüfungen durch, um die Spieler zu schützen und sie werden nur einmal durchgeführt. Die Dokumente müssen also nur einmal geschickt werden. Das Online Casino benötigt eine Bestätigung der Identität, einen Adressnachweis und in einigen Fällen auch einen Nachweis der Zahlungsmethode.

Lastschrift beim 888 Casino

Unser Favorit 888casino Erfahrungen und Test

140,00 €

88€ Bonus ohne Einzahlung , anschließend 140€ Bonus
ErfahrungenZum Casino

Im 888 Casino gibt es zahlreiche Einzahlung-Möglichkeiten für die Kunden. Ein Lastschriftverfahren wird allerdings nicht angeboten. Dagegen stehen Kunden Optionen wie Giropay oder Sofortüberweisung zur Verfügung. Der Mindestbetrag für Einzahlungen liegt hier bei 20 Euro.

Die Sofortüberweisung wird immer beliebter. Zudem ist die Einzahlungs-Option sehr sicher und zudem recht bequem. Ein weiterer Vorteil: Eine langwierige Überprüfung des Kontos im Vorfeld der eigentlichen Zahlung fällt somit weg. Der Spieler kann zudem sofort über seinen eingezahlten Betrag verfüg. Der 140 Euro Willkommens Bonus für die erste Einzahlung kann selbstverständlich auch mit dieser Einzahlungsmethode beansprucht werden. Einzig Auszahlungen können nicht über Sofortüberweisung realisiert werden.

Lastschrift Zahlung in Online Casinos am Beispiel bwin Casino

bwin Erfahrungen und Test

200,00 €

Neukundenbonus --> bis zu 200€ abgreifen!
ErfahrungenZum Casino

Anfang 2014 hatte bwin zur Überraschung viele Casinofans die Zahlungsoption „Lastschrift“ in sein Portfolio mit aufgenommen. Die Lastschrift bei bwin war an sehr strenge Rahmenbedingungen und minimale Limits gebunden. Die User durften die Zahlungsmethode erst nutzen nachdem bwin die Bankverbindung verifiziert hatte. Anschließend galten folgende Limits:

  • Pro Tag: 400 Euro
  • Pro Woche: 1.200 Euro
  • Pro Monat: 3.600 Euro

Sobald eine Buchung aufgrund von Widerspruch oder einem nicht gedeckten Konto zurückkam, wurde der Kunde sofort vom ELV-Verfahren ausgeschlossen. Weitere Einzahlungen dienten dann zuerst der Schuldentilgung. Mittlerweile hat der Online Glücksspielanbieter die kundenfreundliche Offerte jedoch wieder gestoppt. Spekulationen zufolge haben auch zu viele Kunden Buchungen ohne Angabe von Gründen zurückgehen lassen kann. Das bedeutete große Verluste für das Online Casino.

Eine Lastschrift Auszahlung hat es dagegen nie gegeben. Dies widerspricht ohnehin allen geschäftlichen Gepflogenheiten. Schließlich hätte Online Glücksspielanbieter in diesem Fall seinen Kunden eine Einzugsermächtigung vom eigenen Konto erteilen müssen.

Hintergrund

Das elektronische Lastschriftverfahren wurde in den 1980er-Jahren entwickelt. Der Handel suchte ein kostengünstiges und verbraucherfreundliches Zahlungsverfahren, welches auf die Zahlungsgarantie verzichtet und auch für die Verbraucher akzeptabel und sicher ist. Der Handel entwickelte daraufhin dezentral das ELV-Verfahren, bei dem mit der ec-Karte die Kontoverbindung des Kunden ausgelesen und damit eine Lastschrift generiert wird. In den folgenden Jahren entwickelte sich das elektronische Lastschriftverfahren zum führenden kartengestützten Zahlungsverfahren.

Wie funktioniert das Lastschriftverfahren im Online Casino?

Auf dem Magnetstreifen der Karte werden lediglich die Kontonummer und die Bankleitzahl des Kunden gespeichert. Mit der Karte wird ein Lastschriftbeleg generiert. Mit seiner Unterschrift gibt der Kunde dem Händler eine einmalige Einzugsermächtigung, den Betrag von seinem Konto einzuziehen. Bei einem elektronischen Lastschriftverfahren ist es nicht der Käufer, der die Bezahlung auslöst, sondern der Verkäufer. Die Lastschrift kann jederzeit mangels Deckung oder wegen Widerspruch des Kunden zurückgegeben werden. Danach wird zumeist die Adresse des Kunden bei den Instituten angefragt, um ein Mahnwesen bzw. Inkassoverfahren einzuleiten. Dabei ist zu beachten, dass die Adressen bei einem Missbrauch durch Dritte zum Schutz der Karteninhaber nicht herausgegeben werden dürfen. Parallel dazu entwickelte sich das „electronic Cash“-Zahlungsverfahren. Hier wird keine Unterschrift benötigt, sondern die Kartenzahlung erfolgt durch Eingabe der PIN.

Unterschiede electronic Cash (ec) / ELV

Im Unterschied zum „electronic Cash“-Zahlungsverfahren erfolgt beim ELV keine Onlineprüfung zum Konto des Karteninhabers. Beim ELV zählt der unterschriebene Beleg als Einzugsermächtigung. Eine „electronic Cash“-Abbuchung kann nicht zurückgegeben werden. Beim ELV muss der Händler die Zahlungseingänge überwachen und prüfen. Bei der Rückgabe der Lastschrift entstehen Kosten für den Händler.

Bei der ec-Zahlung können online Informationen wie die Bonität, Zahlungslimits oder Kartensperren geprüft werden. Bei ELV erfolgt nur ein Abgleich der Unterschrift auf der Kartenrückseite und dem Beleg.

Sicherheit beim ELV

Elektronische Lastverfahren gelten als sehr sicher. Von Händlerseite aus gibt es die händler- oder netzbetreibereigenen Sperrdateien. Diese wurden durch Missbrauch der Karte durch Dritte und sinkende Bonität der Kunden benötigt. Fällt ein Kunde negativ auf, beispielsweise durch eine Lastschrift-Rückgabe, werden die Kontonummer und Bankleitzahl des Karteninhabers in dieser Sperrdatei gespeichert. Mit Begleichen der Forderung werden die Daten in der Regel gelöscht. Mehrere zusammengeschlossene Händler können die negativen Karteninhaberdaten dann untereinander austauschen. Ein Bezahlen mit Karte ist dann nicht mehr möglich.

Von Kundenseite werden zwar die Kontodaten online übermittelt. Dies ist jedoch bei fast jeder Zahlungsmethode außer PayPal der Fall. Die Sicherheitsoption für den Kunden heißt „Käuferschutz“. Der große Vorteil der Lastschrift ist der Käuferschutz. Innerhalb von sechs Wochen kann eine Lastschrift zurück gebucht werden, ohne dass ein Grund angegeben werden muss.

Weist ein Konto nicht die ausreichende Deckung für eine Zahlung aus, belastet die Bank das Konto mit einer Rücklastschrift und stellt zudem Rückbuchungskosten in Rechnung.

ELV in Online Casinos

Allgemein unterscheidet sich das Online Casino Lastschriftverfahren im Ablauf nicht von Lastschriften, die durch andere Empfänger einer Zahlung eingezogen werden. Der Kunde erteilt dem Online Casino die Erlaubnis, Geldbeträge, die er auf sein Konto einzahlen möchte, von seinem Konto abzubuchen. Eine solche Lastschrift kann dem Online Casino dauerhaft erteilt werden. In den meisten Fällen ist eine Einzugsermächtigung jedoch ausschließlich für eine Transaktion gültig. Nachdem man dem Casino mitgeteilt hat, wie viel Geld man transferieren möchte, muss man einige Tage warten, bis das Geld vom Konto auf das Konto des Online Casinos überwiesen wird. Online Casino Kunden sind mit dem Lastschriftverfahren auf der sicheren Seite. Diese Methode eignet sich am besten für Spieler, die wenige Kontobewegungen haben und deshalb den Umweg über E-Wallets vermeiden möchten oder keine Kreditkarte besitzen.

Warum mögen Online Casino ELV nicht?

Die meisten der renommierten Online Casinos haben so ihre Probleme mit dem elektronischen Lastschriftverfahren. Der Grund: Die Kunden eines Online Casinos hätten theoretisch die Möglichkeit, den Anbieter zu betrügen. Denn eine Lastschrift lässt sich auf Wunsch des Kunden einer Bank ohne Angaben von Gründen zurückbuchen. Das Geld könnte also im Casino verspielt werden und danach wieder zurück gebucht werden und schon wäre das Online Casino mit Lastschriftrückgabe betrogen.

Auch könnte ein Spieler eine andere Kontonummer von einer fremden Person angeben und der Betrug würde wahrscheinlich erst einige Tage später auffallen. Gegen diese Betrugsversuche haben einige Online Casinos eine Lösung gefunden. Dort muss das entsprechende Konto zuerst verifiziert werden, bevor eine Abbuchung vorgenommen werden kann. Dazu überweist das Casino einen Betrag von wenigen Cents auf das Konto. Im Betreff der Überweisung findet sich ein Code, der auf der Seite des Online Casinos eingegeben werden muss. Erst wenn dies geschehen ist, weiß der Anbieter auch zuverlässig, wem das Konto gehört. Der erhöhte Aufwand lässt die meisten Spielcasinos aber auf diese für den Kunden bequeme Zahlungsmethode verzichten.

SEPA

Bis vor kurzer Zeit wurde für eine Lastschrift noch die achtstellige Bankleitzahl und die Kontonummer benötigt. Heute lautet der Standard „Single Euro Payments Area Framework“ (SEPA). Statt der früheren Bankleitzahl muss nun der BIC-Code angeben werden. Für die Kontonummer gilt die IBAN-Nummer, welche die Kontonummer und die achtstellige Bankleitzahl enthält.

Ablehnung einer Lastschrift beim Online Casino

Die Ablehnung einer Lastschrift dient der Sicherheit. Doch dadurch können Spieler auch das Casino betrügen. Dies erklärt warum viele Casinos das Lastschriftverfahren nicht gerne anbieten. Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten warum eine ELV-Zahlung abgelehnt werden kann:

  1. Der Kunde meldet sich bei bei einem Online Casino an. Die Einzahlung wird mittels Lastschrift abgebucht. Das ist Konto ist aber nicht gedeckt. Das Geld steht trotzdem sofort auf dem Wettkonto zur Verfügung. Der Kunde kann einige Tage das komplette Spielvergnügen genießen. Währenddessen versucht das Casino erfolglos das Geld vom Konto einzuziehen. In diesem Fall wird das Casino nach einigen Tagen das Kontoguthaben löschen, nach Motto „Außer Spesen nichts gewesen.“
  2. Wieder wird Geld per Lastschrift auf ein Online Casino Konto eingezahlt. Dieses Mal ist das Konto gedeckt. Der Kunde verliert aber in wenigen Tagen sein ganzes Geld. Aus Frust lässt er die Lastschrift von seiner Bank einfach zurückbuchen und das Geld kehrt automatisch auf sein Konto zurück. Das Casino müsste nun klagen, um wieder an das Geld zu kommen. Doch eine Klage wäre viel zu aufwendig. Stattdessen sperrt das Casino eher das Konto des Kunden.
  3. Auch hier wird Geld per Lastschrift auf ein Online Casino Konto eingezahlt. Das Konto ist wieder gedeckt. Der Kunde hat eine Glückssträhne und gewinnt eine sehr hohe Summe. Diese lässt er sich auszahlen. Zudem lässt er noch die Lastschrift ebenfalls zurückbuchen. Auch hier müsste das Casino vor Gericht ziehen. Das dies in der Realität nicht vorkommt, bleibt auch hier nur eine Sperrung des Kontos.

GiroPay und Sofortüberweisung

Viele Online Casinos bieten ihren Kunden Alternativen zum elektronischen Lastschriftverfahren wie Giropay oder Sofortüberweisung an. Bei Sofortüberweisung und GiroPay wird der Kunde auf die Seite seiner Bank weitergeleitet. Dort muss er seine Zugangsdaten zum Online Banking und die PIN eingeben. Für eine Überweisung und die Bestätigung der Zahlung muss gewöhnlich noch eine TAN-Nummer eingegeben werden. Damit greift man direkt auf das Konto des Kunden zu. Dieser Service ist eine Art Vermittler zwischen Online Casino und dem Spieler. Dadurch entfallen die langen Bearbeitungszeiten einer normalen Banküberweisung und das Geld ist schnellstmöglich auf dem Casino Konto verfügbar. Der Dienst Sofortüberweisung ist vom TÜV zertifiziert, was die Sicherheit der Bankdaten gewährleistet.