Skip to main content

Sportwettenanbieter im Internet

Egal, wann man den Fernseher einschaltet, die Zeitung liest oder das Internet durchforstet: An jedem Tag findet irgendwo auf der Welt ein Sportereignis statt. Selbst Saisonpausen tun diesem Phänomen keinen Abbruch. Wenn hierzulande eine Sportsaison endet, startet gerade in einem anderen Land oder einer anderen Sportart wieder eine neue. Kein Wunder also, dass den Anbietern für Sportwetten, auch Buchmacher genannt, diese Entwicklung nicht verborgen geblieben ist. Es gibt immer mehr dieser Sportwettenanbieter und folglich auch mehr Gelegenheiten für den Kunden, eine Sportwette abzugeben. Doch was muss bei der Auswahl eines Sportwettenanbieters berücksichtigt werden? Kommt es tatsächlich in erster Linie auf das Sportangebot an? Oder spielen noch andere Faktoren eine Rolle?

Unsere Top 5 Casinoanbieter mit tollem Sportwettenangebot

CasinoAnbieter.com Bonus Sportingbet Erfahrungen und Test

250,00 €

35x + nur für Neue Spieler!
ErfahrungenZum Casino
bwin Erfahrungen und Test

200,00 €

Neukundenbonus --> bis zu 200€ abgreifen!
ErfahrungenZum Casino
Unser Favorit 888casino Erfahrungen und Test

140,00 €

88€ Bonus ohne Einzahlung , anschließend 140€ Bonus
ErfahrungenZum Casino
William Hill Erfahrungen und Test

300,00 €

100% Neukundenbonus bis 300€
ErfahrungenZum Casino
bet365 Erfahrungen und Test

100,00 €

Nur für Neue Spieler über diesen Link
ErfahrungenZum Casino

 

Was ist eigentlich eine Sportwette?

Bei einer Sportwette handelt es sich um eine Wette, die unter anderem entweder auf ein bestimmtes Sportereignis oder auf Dinge innerhalb dieses Sportereignisses abgegeben werden kann. Geht der Tipp des Kunden auf, erhält er – abhängig von der Quote – einen Gewinnbetrag. Bei diesen Sportereignissen kann es sich zum Beispiel um Fußballspiele, Tennis-Matches, Eishockeyspiele, Autorennen oder um exotische Disziplinen handeln. Der Kunde kann hier einzelne Spiele tippen, vor Saisonbeginn den Meister vorhersagen oder noch auf andere Dinge tippen. Wie eingangs erwähnt, ist der Sport mittlerweile allgegenwärtig, so dass sich das sportbegeisterte Klientel der Buchmacher keine Sorgen über ein Versiegen des Angebots machen muss.

bet365sportwetten

Welche Sportarten werden angeboten?

Die Liste der angebotenen Sportarten variiert von Anbieter zu Anbieter. Eine große Rolle nimmt allerdings bei allen Buchmachern der König Fußball ein. Fußball ist ohne Zweifel der beliebteste und bekannteste Sport auf der gesamten Welt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es gerade hierzu eine Vielzahl von Wetten gibt. Die absoluten Top-Ligen Europas werden hier ebenso bedient wie kleinere Ligen Europas oder von anderen Kontinenten. Aber auch die eine oder andere unterklassige Liga findet sich hier, auch Jugend- und Frauenfußball sind feste Bestandteile. Großereignisse wie internationale Titelkämpfe oder internationale Pokalwettbewerbe auf Vereinsebene genießen traditionell besonders hohen Zulauf.

Es ist aber nicht nur der Fußball, an dem sich die Kunden erfreuen können. Auch Sportarten wie Tennis, Basketball, Eishockey, American Football oder Motorsport gehören oft zum Angebot der Buchmacher. Bei Sportarten wie Eishockey, Football, Basketball oder Baseball rücken zum Beispiel auch die nordamerikanischen Profiligen in den Fokus. Im Angebot der Sportwettenanbieter kann man aber auch mitunter einige Exoten finden – Sportarten, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Das finnische Pesäpallo gehört ebenso dazu wie Gaelic Sports oder Schachwettbewerbe. Unterm Strich macht es sich immer gut, wenn die Anbieter eine gesunde Mischung aus etablierten und exotischen Sportarten anbieten können.

Wie platziert man eine Sportwette?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, da es eine Reihe an verschiedenen Wettformen gibt. Diese funktionieren mitunter sehr unterschiedlich, so dass der Kunde hier variieren und sich ein Bild über die vorhandenen Wettformen verschaffen muss.

Die Drei-Wege-Wette: Zum Standard eines jeden Buchmachers gehört die klassische Drei-Wege-Wette. Hierbei tippt der Kunde – zum Beispiel bei einem Fußballspiel – entweder auf einen Heimsieg, einen Auswärtssieg oder auf ein Remis. Es gibt aber auch Sportarten, bei denen es am Ende immer einen Sieger gibt. Dies ist etwa beim Eishockey, Football oder Basketball der Fall, wo es jeweils Verlängerungen gibt. Steht es hier allerdings nach regulärer Spielzeit unentschieden, gewinnt der Spieler, der auf ein Remis getippt hat. Darüber hinaus gibt es auch Sportarten, bei denen es einen Sieger geben muss, ohne dass auf ein Remis getippt werden kann. Ein sehr gutes Beispiel sind Tennis-Matches, bei denen entweder Spieler A oder Spieler B am Ende als Sieger den Court verlässt.

Die Kombiwette: Was bei der Kombiwette passiert, lässt sich hier schon anhand des Namens herleiten. Hier werden mehrere Wetten auf einem Schein zusammengefasst. Die Quoten werden dabei addiert, so dass im Gewinnfall attraktive Geldpreise auf den Spieler warten. Allerdings bergen Kombiwetten natürlich auch Gefahren. So reicht zum Beispiel ein falsch getipptes Spiel aus, um den kompletten Spielschein zu verlieren.

Live- und Sonderwetten: Einen besonderen Nervenkitzel bieten Live- und Sonderwetten. Denn hier tippt der Kunde nicht direkt auf den Ausgang eines Spiels, sondern auf Ereignisse, die sich innerhalb der Partie zutragen. In puncto Fußball kann es sich zum Beispiel um folgende Fragen handeln: Wer erzielt das erste Tor? Wie heißt der Schütze des ersten Tores? Wie viele Gelbe Karten wird es geben? Wie viele Tore fallen in diesem Spiel insgesamt? Diese Art von Wetten ist zuletzt dadurch besonders attraktiv, da es hier in der Regel gute Quoten gibt. Live-Wetten haben noch einmal ein wenig mehr zu bieten. Denn hier tippt der Kunde in Echtzeit, während des laufenden Spiels. Wer hier zu lange zögert, darf sich nicht wundern, wenn die Wette nicht mehr verfügbar ist oder die Quote gefallen ist.

Wie erkennt der Kunde einen seriösen Sportwettenanbieter?

ES gibt einige Punkte, an denen man erkennt, dass man es mit einem Anbieter zu tun, der mit Betrug und Abzocke nichts zu tun hat. Gleichwohl ist es verständlich, dass viele Menschen an der Seriosität zweifeln, da Buchmacher nicht immer einen lupenreinen Ruf hatten. Doch in der heutigen Zeit haben sich die Dinge gewaltig geändert, und die Anbieter tun viel, um möglichst transparent zu sein. Folgende Punkte können hilfreich sein, um einen Anbieter in puncto Sicherheit und Seriosität zu beurteilen:

Glücksspiellizenz: Eine gültige Glücksspiellizenz ist das Nonplusultra, wenn es darum geht, einen Anbieter zu bewerten. Denn nur, wer eine gültige Glücksspiellizenz vorweisen kann, gilt als seriös. Um eine solche Lizenz zu erhalten, müssen die Buchmacher eine Reihe von Bedingungen erfüllen. Zum Beispiel muss sichergestellt sein, dass sowohl Kundendaten als auch die eingezahlten Gelder absolut sicher verwaltet werden. Es wäre fatal, wenn Dritte Zugriff auf diese Daten hätten und diese für verbrecherische Zwecke nutzen könnten. Wenn ein Buchmacher diesen Test nicht besteht, dann wird er mit Sicherheit auch nicht lizenziert werden. Ebenfalls wichtig: Das Verhalten der Buchmacher bei Auszahlungswünschen des Kunden. Sollten diese nur schleppend bearbeitet werden oder sogar ganz liegenbleiben, dann ist Vorsicht angesagt. Gehört ein Online Casino mit zum Gesamtangebot – viele, ehemals reine Sportwettenanbieter haben ihr Angebot inzwischen erweitert – dann ist auch der Faktor faires Spiel interessant. Hierbei kommt eine spezielle Software zum Einsatz, die dafür sorgt, dass der Anbieter keine Vorteile hat, die über denen des grundsätzlichen Hausvorteils liegen. Vergeben werden die Lizenzen entweder von Abteilungen der Regierungen oder von speziellen Glücksspielbehörden. Eine der größten Behörden ist die MGA, die Malta Gaming Authority. Sie ist für eine Reihe von Lizenzen verantwortlich, die an Online Casinos oder Buchmacher vergeben werden.

Zahlungsmethoden: Die Zahlungsmethoden sind logischerweise dafür da, Geld auf das Spielkonto zu bringen und auch von dort wieder zurück zum Kunden zu bringen. Der Blick auf die Zahlungsmethoden erfüllt aber noch einen anderen Zweck: Er kann durchaus auch Aufschluss über die Seriosität eines Anbieters geben. Der Grund: Unter den Zahlungsmethoden finden sich die Dienstleistungen vieler namhafter Firmen wie zum Beispiel Visa, Master, Skrill oder Neteller. Diese Unternehmen würden sich wohl kaum die Blöße geben, mit ihren Diensten bei einem Anbieter aktiv zu sein, der mit Betrug und Abzocke arbeitet. Letztlich würde das dem eigenen Ansehen schaden.

Keine überzogenen Quoten: Quoten sind bei Sportwetten natürlich das Salz in der Suppe. Je höher die Quote, desto größer auch der potenzielle Gewinn des Spielers. Gerade Anfängern sei jedoch ans Herz gelegt, dass die Quoten auch nicht zu hoch sein dürfen, sondern sich in einem normalen, realistischen Rahmen bewegen müssen. Sollten die Quoten auffällig hoch sein, so entsteht der Verdacht, dass es sich möglicherweise um Lockangebote der Anbieter handelt. Es empfiehlt sich daher, immer die Quoten mit denen von bereits länger etablierten Buchmachern zu vergleichen. Natürlich kann es hier Unterschiede geben, aber im Großen und Ganzen dürfen die Quoten auch nicht zu weit voneinander entfernt sein.

Transparenz: Transparenz ist ein oft unterschätzter, jedoch sehr wichtiger Punkt bei der Bewertung eines Buchmachers. In puncto Transparenz geht es dabei aber nicht nur um die gültige Glücksspiellizenz, sondern auch um generelle Infos zum Buchmacher selbst. Wie lange ist er bereits am Markt? Wo hat er seinen Hauptsitz? Wie schaut es mit den Kontaktmöglichkeiten aus? Dies sind Fragen, die transparent beantwortet werden müssen. Sollte der Buchmacher diese Fragen offenlassen, ist er mit Vorsicht zu genießen. Die bereits ausführlich erläuterte Glücksspiellizenz ist ebenfalls ein Teil dieser Transparenz. Der potenzielle Kunde muss sofort sehen können, von welcher Behörde der Buchmacher lizenziert wurde. Im Idealfall sind die einzelnen Lizenznummern ebenso aufgeführt wie ein Link zur zuständigen Glücksspielbehörde. Dort kann der Kunde dann selbst nachprüfen, ob die Lizenz noch aktiv ist. In der Regel befinden sich diese Infos am unteren Ende der Anbieterseite.

Werbe-Ikonen und Partnerschaften: Egal, ob es sich um aktuelle Stars aus dem Spitzensport handelt oder um Legenden, die auch heute noch immer eine gewisse Strahlkraft besitzen – sie können ebenfalls ein Indiz dafür sein, ob es sich um einen seriösen Sportwettenanbieter handelt. Im Grunde greifen hier die gleichen Mechanismen, die auch bei den Zahlungsmethoden zum Einsatz kommen. Warum sollte ein Athlet oder eine ehemalige Sportgröße den eigenen Namen gefährden, indem man für einen Anbieter wirbt, der mit Betrug oder Abzocke in Verbindung gebracht wird? Das gilt auch für namhafte Sportvereine. Es gibt Anbieter, die offizielle Partnerschaften mit Fußballvereinen aus der Premier League oder der Bundesliga pflegen. Gerade etablierte Clubs werden ihrerseits einen solchen Anbieter vor dem Beginn der Partnerschaft eindringlich untersuchen und auf den Prüfstand stellen. Sollte sich herausstellen, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht, würde es nicht zu einer Partnerschaft kommen.

Generelles zu Sportwetten – Gibt es die perfekte Wette?

Die Bilder gleichen sich bei allen Glücksspielen. Der Lottospieler ist ständig auf der Suche nach einer Strategie, um vielleicht doch mit einem gewissen Vorteil zu spielen und den großen Gewinn abräumen zu können. Ähnlich verhält es sich bei Freunden des Roulette oder Black Jack. Auch sie suchen immer wieder nach Mitteln und Wegen, die Bank mithilfe einer ausgeklügelten Strategie legal in die Knie zu zwingen. Bei Sportwetten ist das nicht anders. Und hier gibt es tatsächlich eine Methode, mit der man eine Wette, unabhängig vom Ausgang des Spiels, gewinnen kann. Diese Methode nennt sich „Surebet“ oder Arbitrage-Wette. Allerdings ist diese Wette nicht für Anfänger geeignet, denn der Spieler muss hier ganz genau auf die Quoten achten. Und tatsächlich kommt es vor, dass die Quoten für das gleiche Sportereignis bei verschiedenen Anbietern so günstig liegen, dass der Spieler auf jeden Fall gewinnt. Natürlich haben die Sportwettenanbieter diesen Braten schon lange gerochen und setzen ihrerseits alles daran, die Quoten so zu gestalten, dass diese Konstellation so wenig wie möglich eintreten kann. Spieler, die diese Strategie fahren wollen, müssen daher extrem schnell sein und behelfen sich mitunter auch softwaregestützter Hilfsmittel. Verboten ist die Arbitrage-Wette nicht, jedoch gilt sie bei den Anbietern als verpönt.

Wie seriös sind Wettboni oder Freiwetten?

Bonusleistungen sind vor allem im Bereich der Online Casino sehr beliebt und werden mit Vorliebe an den Kunden ausgeschüttet. Oft handelt es sich hier um prozentuale Aufwertungen der eingezahlten Beträge oder um Freispiele für Slot Games. Dieses Vorgehen ist natürlich nicht 1:1 auf Sportwetten übertragbar. Doch auch hier haben sich die Anbieter etwas einfallen lassen. Zum Beispiel gibt es die so genannte Freiwette. Hier bekommt der Spieler nach der erfolgreichen Eröffnung eines Kundenkontos eine Gratis-Wette in einem bestimmten wert. Mit diesem Betrag kann er dann spielen. Allerdings gibt es auch hier einige Klippen, die umschifft werden müssen. Zum Beispiel dürfen hier in der Regel nur Wetten ab einer Mindestquote gespielt werden. Damit soll verhindert werden, dass die Gratis-Wette nur mithilfe von Favoritensiegen freigespielt wird. Stichwort Freispielen: Wie auch der Casino Bonus, kann es sein, dass der Gegenwert der Gratiswette mehrfach umgesetzt werden muss, eher er wie echtes Geld behandelt und etwa ausgezahlt werden kann.

Einige Anbieter haben auch einen so genannten Kombibonus zu bieten. Hierbei wird der Mut der Spieler belohnt, die gerne Kombiwetten spielen. Je mehr Spiele der Kunde auf seinen Schein packt, desto höher ist der prozentuale Bonus, der im Erfolgsfall auf den Gewinnbetrag angerechnet wird. Zwar gibt es vereinzelt auch in der Sportwettenbranche Einzahlungsboni, jedoch sind diese eher selten.

Fazit: Die meisten Sportwettenanbieter sind seriös

Wer auf die im Verlauf des Textes genannten Dinge achtet, minimiert die Gefahren, bei einem unseriösen Anbieter zu landen. Allerdings besteht auch kein Anlass, in unnötige Panik zu verfallen. Der Grund: Es gibt mittlerweile kaum noch Anbieter, die unseriös sind. Der überwiegende Teil der Buchmacher ist sicher und mit entsprechenden Lizenzen ausgestattet. Es gibt im Normalfall also keinen Grund zur Sorge.