Skip to main content

Happybet Bonus und Erfahrungen

(3.5 / 5 bei 17 Stimmen)

100,00 €

Bis zu 100 € Bonus für alle Neukunden 4x 25€ Bonus
Bonus100% Bis zu 100 € Bonus für alle Neukunden 4x 25€ Bonus
BonusbedingungenBonus muss 3x getippt werden bei einer Mindestquote von 2,0
EinzahlungsmethodenKreditkarte, PayPal, Skrill, Neteller, Sofort, Giropay, Banküberweisung, PaySafeCard, Entropay
LizenzSchleswig-Holstein, Malta

Top Sportwettenanbieter, leider ohne Online Casino!


Gesamtbewertung

66.25%

"Sehr gut für Sportwetten"

Bonus
80%
gut
Casino
0%
nicht vorhanden!
Webseite
85%
gut
Seriosität
100%
Deutsche Lizenz vorhanden!

Happybet ist ein Buchmacher, der seine ersten Erfahrungen in der Branche noch mit eigenen Wettshops sammelte. Mittlerweile ist das Unternehmen aber auch im Online-Wettbetrieb vollständig vertreten – und das ebenfalls wieder mit einem großen Erfolg. Zuständig ist hierfür zum Beispiel die offizielle Lizenz aus dem Bundesland Schleswig-Holstein, die Happybet klar von vielen Konkurrenten abhebt und gerade auf deutsche Tipper eine ungeheure Anziehungskraft aufwirkt. Ebenso begeisterungsfähig ist aber auch der Happybet Bonus, der allen Neukunden einen Bonusbetrag von bis zu 100 Euro verspricht. Ob diese beiden Punkte die einzigen Stärken des Wettanbieters sind und wie es mit den Bonusbedingungen für den Willkommensbonus aussieht, wollen wir uns im Folgenden genauer ansehen.

Happybet: Pro und Contra im Check

  • Lizenz der maltesischen MGA und des Bundeslandes Schleswig-Holstein
  • Über fünf Jahre Erfahrung in der Branche
  • Zahlungen mit PayPal möglich
  • Neukundenbonus von bis zu 100 Euro
  • Support im Live-Chat, per Telefon und Mail erreichbar (8-24 Uhr)
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Wettportfolio könnte breiter sein

Happybet-Test: Infos, Bewertungen, Meinungen, Details, Fakten, Quoten, Bonus, Bonus Code, Bonus Bedingungen und Seriosität

Aufgenommen hat Happybet seinen Betrieb im Jahre 2011. Mittlerweile haben sich so bereits satte fünf Jahre Erfahrung in der Branche angesammelt, wobei das Team hinter dem Buchmacher über weit mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Wett-Branche zurückblicken kann. An Professionalität und Fachwissen mangelt es dementsprechend nicht. Selbstverständlich ist der Wettanbieter darüber hinaus aber auch im Besitz einer offiziellen Lizenz, bzw. gleich mehrere Lizenzen. Zum einen besitzt Happybet als einer der wenigen Bookies eine deutsche Lizenz aus Schleswig-Holstein. Zusätzlich wurde aber auch eine Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde vergeben. Hinsichtlich der Seriosität und Sicherheit dürfte es in diesem Fall also keine Zweifel geben.

Weitere Produkte bietet das Unternehmen derzeit nicht an, so dass der Fokus vollständig auf dem Sportwetten-Bereich liegt. Sicher nicht ganz unwichtig: Happybet ist Mitglied im Deutschen Sportwetten Verband und unterstützt zudem die FIFA bei der Arbeit mit dem Early Warning System, welches vor Sportwetten-Betrug schützen soll.

Happybet Bonus: Toll – 100 Euro Bonus für die neuen Tipper

Der Happybet Bonus begrüßt alle neuen Tipper beim Buchmacher mit einem stattlichen Bonusbetrag von bis zu 100 Euro. Ausgegeben wird dieser als Einzahlungsbonus in Form von Gratiswetten, wobei 100% der Einzahlungssumme letztendlich ausschlaggebend für die Höhe der Bonussumme sind. Wird also beispielsweise eine Einzahlung von 50 Euro vorgenommen, wird ein Bonus im gleichen Gegenwert ausgegeben. Der maximale Bonusbetrag von 100 Euro lässt sich also mit einer Einzahlung von ebenfalls 100 Euro freischalten. Eine spezielle Mindestsumme ist für das Angebot separat nicht vorgegeben, allerdings sind generell keine Einzahlungen unter zehn Euro möglich. Einen Happybet Bonus Code müssen die Kunden für das Neukundenangebot aber nicht eingeben.

happybetbonus

Sobald die qualifizierende Einzahlung durchgeführt wurde, müssen die Neukunden ihren Bonus beim Kundensupport anfordern. Dieser übermittelt dann die Gratiswetten, die im besten Falle einen Wert von viermal 25 Euro vorweisen. Wichtig: Die Anforderung des Bonus muss innerhalb von sieben Tagen nach der qualifizierenden Einzahlung auf das Wettkonto durchgeführt werden. Sobald die Gratiswetten dann auf das Konto übertragen wurden, ist jede einzelne davon für 30 Tage gültig. Angewendet wird die Gratiswette ganz bequem durch die entsprechende Auswahl auf dem Wettschein, so dass erst einmal keine weiteren Schritte des Spielers notwendig sind.

Der Betrag der Freiwetten an sich ist natürlich nicht auszahlbar, sondern kann ausschließlich für die Abgabe bei den Sportwetten verwendet werden. Wird mit der Freiwette ein Gewinn erzielt, wird die Gewinnsumme abzüglich der Freiwette auf das Spielerkonto überwiesen. Auszahlbar ist dieser Gewinnbetrag dann, wenn der Wert der Freiwette insgesamt dreimal im Portfolio umgesetzt wurde. Bestimmte Beschränkungen hinsichtlich der Wettarten stellt der Buchmacher nicht auf, so dass dieses Angebot insgesamt als sehr fair bezeichnet werden kann. Wichtig ist hierbei aber zu beachten, dass die qualifizierenden Wetten immer eine Mindestquote von 2,00 aufweisen müssen.

Happybet Bonus aktivieren: Schritt für Schritt

Mit seinem Bonusmodell ist Happybet in der Branche nicht gerade dem standesgemäßen Trend hinterher. Stattdessen wird hier ein ganz eigener Ablauf zusammengestellt, mit dem sich sicherlich der eine oder andere Tipper erst anfreunden muss. Damit aber möglichst keine Probleme bei der Aktivierung des Bonusangebots auftauchen, werden die wichtigsten Schritte in der folgenden Anleitung einmal kurz dargestellt:

  1. Bei Happybet registrieren: Die Kontoeröffnung bei Happybet ist kein aufwendiger Prozess, sondern innerhalb weniger Minuten erledigt. Kosten oder Gebühren entstehen hierbei nicht. Auch die weitere Nutzung des Wettkontos ist selbstverständlich kostenfrei.
  2. Auf das Wettkonto einzahlen: Nach der Eröffnung des Spielerkontos kann die erste Einzahlung auf das Wettkonto erfolgen. Im Hinblick auf den Happybet Bonus sollte eine möglichst große Summe gewählt werden, möglich sind aber bereits Einzahlungen von nur zehn Euro.
  3. Freiwetten beantragen: Wurde die erste Einzahlung auf das Wettkonto abgewickelt, müssen die Freiwetten innerhalb von sieben Tagen beim Support beantragt werden. Dieser übergibt den Tippern Bonus Codes, die im eigenen Wettkonto eingetragen werden. Sobald das geschehen ist, sind die Freiwetten einsetzbar. Für die Auszahlung zu einem späteren Zeitpunkt müssen nach der Nutzung dann die Bonusbedingungen erledigt werden.

Weitere Angebote & Aktionen: Klasse – Auch die Bestandskunden profitieren von Boni

Für die Bestandskunden überlegt sich Happybet in der Regel immer wieder neue Aktionen, die frische Impulse in das alltägliche Leben der Tipper bringen. Aktuell ist zum Beispiel eine sehr interessante Aktion aktiv, die immer dann greift, wenn mindestens zehn Wetten platziert wurden. Ist das der Fall, überweist der Wettanbieter eine Freiwette in Höhe von 25 Prozent auf das Wettkonto der Kunden. Entscheidend ist hierfür der durchschnittliche Einsatz der vorherigen zehn Wetten, denn genau hiervon wird ein Viertel als Freiwette überwiesen. Nutzen können die Kunden das Angebot bis zu 50. Wette, so dass insgesamt fünfmal ein derartiger Bonus in Anspruch genommen werden kann. Derartige Aktionen sind aber keine Seltenheit, sondern immer wieder bei Happybet zu finden.

Wetten mit Happybet: Gut – Besonders die Livewetten sind zu empfehlen

Mit insgesamt 14 verschiedenen Sportarten stellt Happybet seinen Kunden zwar grundsätzlich eine gute Auswahl zur Verfügung, gehört damit aber keinesfalls zu den vielseitigsten Wettanbietern. Stattdessen ist es so, dass in der Regel 20 oder mehr Sportarten angeboten werden, so dass der Bookie auf jeden Fall noch ein wenig Platz für Verbesserungen lässt. Vorhanden sind hier aber dennoch ein paar interessante Disziplinen, zu denen zum Beispiel Fußball, Darts, Tennis, Eishockey oder Basketball gehören. Insbesondere die Darts-Wetten sind dabei nach unseren Happybet Erfahrungen zu empfehlen, da der Bookie auf diese Sportart einen ganz besonderen Fokus gelegt hat. Das bedeutet allerdings nicht, dass nicht auch Wetten auf Futsal, Rugby, Golf, Baseball oder Football möglich sind.

Trotz aller Zuneigung des Wettanbieters für Darts wird das Angebot natürlich durch die Nachfrage bestimmt. Wie so häufig ist es dementsprechend der Fußball, der hier von allen verfügbaren Sportarten die größte Auswahl bietet – und das mit Abstand. Fußballwetten lassen sich in mehr als 50 verschiedenen Ländern platzieren, zu denen zum Beispiel Ungarn, Wales, Zypern, Rumänien, Honduras oder Japan gehören. Obwohl dabei in den meisten Fällen nur die obersten beiden Profiligen bedient werden, stehen zum Beispiel in Deutschland auch Wetten bis in die Regionalligen zur Verfügung. Unterm Strich kann das Angebot so also auf den zweiten Blick doch ein paar klare Argumente für sich liefern. Ansprechend ist zudem die Anzahl der Wettoptionen für jedes einzelne Spiel, die besonders bei den Veranstaltungen in den Top-Ligen bei 60 bis 80 Wettmärkten pro Spiel liegt. Die dazugehörigen Wettquoten sind in unseren Augen zwar nicht überragend, können aber insgesamt als recht anständig bezeichnet werden. Deutsche Tipper sollten bei der Bewertung der Wettquoten allerdings im Hinterkopf behalten, dass die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent bei jeder Wettabgabe fällig wird. Abgezogen wird hier also direkt beim Einsatz, was nicht unbedingt die kundenfreundlichste Variante darstellt.

Schon wesentlich mehr den Geschmack der Kunden treffen dürfte der Livewetten-Bereich. Der Wettanbieter stellt nicht nur eine ansprechende grafische Animation für die Spiele zur Verfügung, sondern bietet in vielen Fällen auch noch Live-Übertragungen an. Das macht das Ganze natürlich besonders interessant, denn so kann jeder Tipper die Wetten auf sein Team gleich live in Bild und Ton mitverfolgen.

Happybet App: Klassisch – Web-basierte App für jedes Endgerät

Mittlerweile geben immer mehr Wettkunden ihre Tipps auch von unterwegs ab. Aus diesem Grund stellt der Buchmacher Happybet neben seinem regulären Portfolio auf der Webseite auch noch ein mobiles Angebot zur Verfügung. Hierbei handelt es sich im Grund genommen um genau das gleiche Portfolio, welches ohne den Download einer Software genutzt werden kann. Die Lösung bildet in diesem Fall eine Web-basierte App, die Tipper mit jedem beliebigen Endgerät in Anspruch nehmen können. Sobald die Webseite des Bookies im mobilen Browser geöffnet wird, wird die Homepage automatisch an das Display der mobilen Endgeräte angepasst.

Äußerst lobenswert ist in diesem Zusammenhang, dass nicht nur die regulären Pre-Match-Wetten mit dem Handy platziert werden können, sondern auch Livewetten mit den dazugehörigen Live-Streams zur Verfügung stehen. Zahlungsabwicklungen sind nach unseren Erfahrungen ebenfalls problemlos mit der Happybet App möglich. Überdurchschnittliche Ladezeiten oder Ausfälle konnten wir ebenfalls nicht verzeichnen, so dass die Note für die App insgesamt sehr gut ausfällt.

Zahlungsmethoden

Für die Einzahlungen auf das Spielerkonto können sich die Tipper bei Happybet auf eine hervorragende Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten verlassen. Ganz besonders freuen wird viele Kunden, dass die elektronische Geldbörse PayPal für die Ein- und Auszahlungen genutzt werden kann. Das ist aber längst nicht die einzige Möglichkeit, denn zusätzlich lassen sich die Einzahlungen auf das Wettkonto auch mit der Sofortüberweisung, Giropay, Skrill, den Kreditkarten von Mastercard und Visa, der regulären Banküberweisung und der Paysafecard abwickeln. Gebühren müssen die Spieler dabei nicht befürchten, lediglich die geltenden Limits sind zu beachten. Einzahlungen müssen so immer einen Betrag von mindestens zehn Euro vorweisen, maximal können auf einen Schlag 2.500 Euro eingezahlt werden.

Happybet Einzahlung: Schritt-für-Schritt

  1. Zahlungsmethode festlegen: Die verfügbaren Zahlungsmethoden bei Happybet werden im Einzahlungsbereich angezeigt. Hier kann jeder Kunde jetzt ganz einfach seine gewünschte Bezahlmethode auswählen und die Zahlung einleiten.
  2. Einzahlungsbetrag bestimmen: Möglich ist die Einzahlung auf das Wettkonto natürlich nur dann, wenn zur Einzahlungsmethode auch ein passender Betrag ausgewählt wird. Hierbei ist in jedem Fall das Minimum von zehn Euro zu beachten, mehr als 2.500 Euro sind aber ebenfalls nicht möglich.
  3. Zahlung durchführen: Mit der Eingabe der Zahlungsinformationen wird die Einzahlung abgeschlossen. Je nachdem welche Zahlungsmethode verwendet wurde, können nun bis zu fünf Werktage vergehen, ehe der Einzahlungsbetrag auf dem Wettkonto zur Verfügung steht.

Happybet Auszahlung

Hoffentlich möglichst schnell kommt für die Tipper bei Happybet der Moment der ersten Auszahlung. Auch hier dürften im Prinzip keine Probleme auftreten, da für die Abwicklung der Auszahlung genau die Methoden zur Verfügung stehen, die auch bei der Einzahlung genutzt werden konnten. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist es dabei sogar so, dass der Buchmacher die Auszahlungen immer genau mit der Methode durchführen muss, die auch für die Einzahlung verwendet wurde. In einigen Fällen ist das natürlich nicht möglich, so dass dann immer auf die Banküberweisung ausgewichen wird. Möglich sind die Auszahlungen immer bereits ab einer Auszahlungssumme von nur zehn Euro. Gebühren verlangt der Wettanbieter für die Auszahlungen nicht.

Bevor die erste Auszahlung durch die Tipper aber überhaupt durchgeführt werden kann, ist eine Identitätsprüfung erforderlich. Das bedeutet, dass der Buchmacher eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses benötigt, um den Kunden vollständig zu identifizieren. Sobald diese Prüfung abgeschlossen ist, wird die Auszahlung dann durchgeführt. Bei der ersten Auszahlung kann es so natürlich zu leichten Verzögerungen kommen, bei künftigen Auszahlungen muss diese Prüfung aber nicht mehr erledigt werden.

Happybet Kundensupport: Herrlich – Eine Top-Kundenbetreuung

Hinsichtlich des Kundensupports lässt sich Happybet nicht so schnell etwas vormachen. Der Buchmacher stellt seinen Kunden täglich von 8 bis 24 Uhr einen äußerst fähigen Kundensupport zur Verfügung, dessen Mitarbeiter nicht nur freundlich sind, sondern auch kompetent. Selbstverständlich ist das nicht gerade unwichtig, schließlich können fähige Mitarbeiter deutlich schneller zur Findung einer Lösung verhelfen. Ebenfalls erfreulich: Kundenberatungen werden immer auf Deutsch durchgeführt.

Für den Kontakt zu den Mitarbeitern bleiben den Kunden verschiedene Möglichkeiten. Zum einen ist ein Live-Chat vorhanden, der innerhalb von wenigen Sekunden die Antwort auf die Frage bringt. Alternativ werden aber auch eine kostenlose Hotline und eine E-Mail-Betreuung angeboten. Selbst bei der E-Mail dauert es im Regelfall nur wenige Stunden, bis eine Antwort eintrifft. Insgesamt kann also auch bei der Reaktionsgeschwindigkeit ein klarer Pluspunkt verteilt werden. Zusätzlich hilfreich ist dabei die Tatsache, dass auch ein eigener FAQ-Bereich vom Buchmacher angeboten wird. Wer lediglich eine allgemeine Frage zum Angebot oder bestimmten Funktionen hat, kann also auch einfach hier nach der Antwort suchen.

Seriös oder Betrug: Hervorragend – Ausgestattet mit deutscher Wettlizenz

Happybet ist mittlerweile seit fünf Jahren als Buchmacher tätig und hat sich in dieser Zeit noch niemals etwas zu schulden kommen lassen. Schon auf den ersten Blick lässt sich so also festhalten, dass es die Kunden hier mit einem äußerst professionellen und seriösen Wettanbieter zu tun haben. Einen handfesten Beleg dafür gibt es natürlich auch, schließlich ist Happybet im Besitz einer der heiß begehrten Lizenzen aus Schleswig-Holstein. Das Bundesland vergibt eigene Lizenzen für den Sportwetten-Betrieb und verschafft gerade den deutschen Kunden so ein gewisses Maß an Sicherheit von zuhause. Zusätzlich besitzt der Bookie aber auch noch eine offizielle Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde, die ebenfalls als wertig bezeichnet werden kann.

Sicherheit findet aber bekanntlich nicht immer nur an der Oberfläche statt, sondern auch im Hintergrund. Das ist bei Happybet zum Beispiel bei den Zahlungen spürbar, die immer mit einer SSL-Verschlüsselung abgesichert werden. Ebenfalls aktiv ist das Unternehmen beim Kampf gegen die Spielsucht. Der Bookie kooperiert nicht nur mit mehreren gemeinnützigen Organisationen, sondern stellt auch seinen eigenen Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Beschränkung zur Verfügung. Generell sind Zweifel an der Seriosität und Professionalität also alles andere als angebracht.

Social Media: Schade – Aktuell keine Verbindung

Aus den sozialen Netzwerken hält sich der Buchmacher bislang noch vornehm zurück. Happybet betreibt allerdings auch genügend eigene Werbung und ist gleichzeitig auch in vielen deutschen Großstädten mit Wettbüros vertreten. An Bekanntheit dürfte es dem Bookie also nicht mangeln. Nichtsdestotrotz wäre ein eigenes Profil in den sozialen Netzwerken sicherlich nicht ganz verkehrt, da so alle Tipper immer schnell und leicht über die neuesten Angebote und Aktionen informiert werden können.

Fazit: Ein hochwertiger Buchmacher der alten Schule

In unserem Test hat sich Happybet definitiv sehr gut geschlagen. Der Anbieter präsentiert ein sehr stabiles Portfolio, welches lediglich an ein paar Stellen die eine oder andere Verbesserungsmöglichkeit offenlässt. Hierzu gehört zum Beispiel die Breite im Wettangebot, die mit aktuell 14 Sportarten nicht wirklich schlagfertig aufgestellt ist. Loben müssen wir den Buchmacher dafür aber ganz klar für den Happybet Bonus, der mit einem Bonusbetrag von 100 Euro und den dazugehörigen Konditionen als sehr fair bezeichnet werden kann. Überzeugt hat uns zudem der Kundensupport, der flexibel erreichbar ist und immer in kürzester Zeit eine Lösung auf das Problem liefert. Das Highlight allerdings sind die Live-Übertragungen, denn mit diesen können die Kunden ihre Wetten live in Bild und Ton mitverfolgen. Alles in allem also ein sehr gutes Angebot, welches sich jeder Sportwetten-Fan selber einmal ansehen sollte.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


100,00 €

Bis zu 100 € Bonus für alle Neukunden 4x 25€ Bonus

100,00 €

Bis zu 100 € Bonus für alle Neukunden 4x 25€ Bonus